Drachenfels

Der Legende nach hauste hier einst auf dem Felsen in einer Höhle ein gefürchteter Drache, der die Menschen in Angst und Schrecken versetzte und eine entführte Königstochter gefangen hielt.

Siegfried, ein junger und mutiger Ritter, besiegte den Drachen in einem heftigen Kampf und brachte die Befreite Brunhilde zurück zu ihren Eltern nach Worms. Durch ein Bad im Blute des Ungeheuers erlangte der Held Unverwundbarkeit.

Der Mythos

Beliebtes Ausflugsziel für Jung und Alt

Dichter als alle anderen Berge des Siebengebirges reicht der Drachenfels an den Rhein heran. Im 19 Jahrhundert erlangte der Drachenfels wegen seiner imposanten Lage fast 300 Meter über dem Fluss, der faszinierenden Burgruine und als berühmtes Motiv der Rheinromantik große internationale Bekanntheit.

Heute ist der Drachenfels nicht nur eines der beliebtesten Ausflugsziele ganz Europas. Kein Berg wird häufiger bestiegen!

Augen- und Gaumenschmaus

Nach anderthalb Jahren Bauzeit wurde am 2. Juni 2013 die offizielle Neueröffnung des Gebäudes und der Außenanlagen einschließlich des neu gestalteten Gipfel-Bahnhofs der Zahnradbahn gefeiert. Ein lichtdurchfluteter Glaskubus bietet jetzt Erlebnis-Gastronomie auf höchstem Niveau. Großzügige Sitzstufen laden zum Verweilen ein. Von hier lässt sich der phänomenale Ausblick auf das Rheintal wunderbar genießen.

Kontakt